Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.
Shop

Gesamtkatalog

GK2019

Kennenlernbuch

Bestellen Sie hier
unverbindlich und kostenlos

Kennenlernbuch 2019

Myrtel-Kennenlernbuch
für die Grundschule mit 38
Musterseiten als Kopiervorlagen
zum Soforteinsatz!

11.09.2019   Alles beginnt bei mir
06.11.2019   Meine Schüler und ich kommen in Schwung
27.11.2019   Mit Schwung zum Erfolg

Uhrzeit: Jeweils 16.00–18.00 Uhr
Veranstaltungsort: ETV Hamburg, Bundesstraße 96, 20144 Hamburg

Schwungübungen mit Musik und Bewegung verhelfen Kindern zu mehr Ausgeglichenheit und zu einer ausbalancierten, verbundenen Handschrift mit einem richtigen Bewegungsablauf. Sie bewirken jedoch weit mehr als das: Schwungübungen unterstützen Kinder dabei, ihre künstlerischen und intellektuellen Fähigkeiten zu wecken, zu erfahren und zu nutzen. Sie verknüpfen beide Gehirnhälften, wodurch sich das Lernspektrum erweitert. Aufbauende Erlebnisse erzeugen eine hohe Lernmotivation und bilden Bausteine, die sich für jedes Kind zu einem individuell passenden Lernweg zusammensetzen.
Um dieses Unterrichtskonzept vermitteln zu können, ist es sehr hilfreich, das Prinzip und die Wirkung an sich selbst erlebt zu haben. Der kreative Umgang mit Schwungübungen setzt bei Lehrkraft oder TherapeutIn Präsenz und Wahrnehmungskompetenz voraus, die sich durch Achtsamkeitsübungen entwickeln lassen. Die wachsende innere Sicherheit und Flexibilität der eigenen Haltung eröffnet einen neuen kreativen Spielraum bei der Vermittlung von Schwungübungen und im Umgang mit den SchülerInnen.
Die drei Workshops unserer Fortbildungsreihe „Mit Schwung ins neue Schuljahr“ bestehen jeweils aus einem Selbsterfahrungs- und einem didaktisch-methodischen Anteil. Die Workshops bauen aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Die Veranstaltungen sind als Fortbildungen anerkannt, eine entsprechende Bescheinigung kann ausgestellt werden.

1. Alles beginnt bei mir
Konzentration, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit als Voraussetzung für individuelles Lernen

2. Meine Schüler und ich kommen in Schwung
Übungen aus den Bereichen Musik, Kunst und Bewegung als Vorbereitung und Motivation für anstehende Lernbereiche

3. Mit Schwung zum Erfolg
Gehirngerechtes Lernen mit Musik und Bewegung

Ablauf
Im jeweils ersten Teil der Workshops stellt Frau Henneberg den TeilnehmerInnen praktische Übungen zur Eigen- und Fremdwahrnehmung und aus dem Achtsamkeitstraining vor. Diese werden in Hinblick auf die Schwungübungen geübt und reflektiert. Alles fängt bei uns selbst an: Können wir das, was wir den Kindern vermitteln möchten, selbst wahrnehmen? Merken wir, wenn wir von unseren Gedanken abgelenkt werden? Ein bewusstes Innehalten im Üben wird als Voraussetzung zur Beobachtung der eigenen Person (Gedanken, Körper, Gefühle) und des Gegenübers erlebt und vertieft. Dabei zeigen sich den TeilnehmerInnen durch gezielte Hinweise neue Möglichkeiten, ein großes Spektrum von Wahrnehmungen ohne Bewertung zu erfahren. Die Grundhaltungen der Achtsamkeit werden sowohl in ruhigen Positionen als auch in Zusammenhang mit Bewegung und Musik vermittelt. Die Schwerpunkte jedes Workshops richten sich nach dem jeweiligen Thema.

Im jeweils zweiten Teil der Fortbildungen stellen Frau Voss und Frau Rögener didaktisch-methodische Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten in der Unterrichtspraxis vor. Sie lernen, wie die Kinder von Ganzkörpererfahrungen über grobmotorische Übungen zum Training der Feinmotorik geführt werden. Die gezeigten Übungen stammen aus den Bereichen Musik, Bewegung, Deutsch und Kunst, lassen sich aber auch für andere Fächer nutzen. Alle verwendeten Themen und Motive orientieren sich am Interessen- und Erfahrungshorizont der Kinder.

Referentinnen

Referentinnen SchwunguebungenBarbara Henneberg studierte Musik, Sport und Medizin. Sie arbeitet als Therapeutin der Initiatischen Therapie und Werteimagination, Meditationslehrerin, HP Psychotherapeutin sowie Lehrerin/Dozentin an Schulen, Fachhochschulen und Universitäten. Sie ist Autorin, Komponistin und Musikalische Leiterin der Musicals im Theater für Kinder Hamburg.

 
Suzanne Voss ist Gründerin des multisensuellen Lernkonzepts Myrtel und Bo. Sie hat als Fachseminar- und Schulleiterin in Hamburg gearbeitet und ist neben ihrer Arbeit als Grundschullehrerin als Gastdozentin und Beraterin tätig.

 

Annette Rögener
ist eine erfahrene Grundschullehrerin mit einer Ausbildung als Krankengymnastin und in der Sensomotorischen Integrationstherapie. Sie ist Mitbegründerin des multisensuellen Lernkonzepts Myrtel und Bo.

 
Zielgruppe
LehrerInnen, ErzieherInnen, Lern- und ErgotherapeutInnen

Kosten
25 € je Workshop
60 € bei Buchung aller drei Termine
Kaffee/Tee und Kekse stehen für Sie bereit.

Damit wir besser planen können, melden Sie sich bitte über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch an: 040 970 77 67 0.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen